Photorejuvenation

Po-Modelierung und Straffung

Die Zeit bringt es mit sich, dass beim Älterwerden die menschliche Haut schlaffer wird, Falten und unschöne Pigmentflecken bekommt. Daran stören sich viele Menschen und suchen deswegen nach Möglichkeiten, dem Einhalt zu gebieten oder den Status zu verändern. Die Photorejuvenation (Hautverjüngung) ist eine geeignete Methode, um älterer Haut ein jugendliches Aussehen zu verleihen.

Was ist Photorejuvenation

Das Grundprinzip der Verjüngungsmethode ist die thermische Zerstörung des in der Haut befindlichen Kollagens mittels pulsierenden Lichts. Dadurch werden in der Zelle Stoffe freigesetzt, die die Regeneration von Hautzellen positiv beeinflussen. Durch eine Anregung der Zelltätigkeit werden neue Kollagene gebildet, die die Elastizität und Hautfestigkeit verbessern. Darüber hinaus verschwinden lästige Pigmentflecken und störende kleine Äderchen. Sogar Narben glätten sich und die Haut wird nicht beschädigt.
Die Behandlung an sich ist sehr schonend, deswegen kann die Photorejuvenation auch mit anderen Falten glättenden Maßnahmen wie Laserbehandlung, Spritzen von Botox oder Hautstraffung in Kombination vorgenommen werden.

Was passiert während der Photorejuvenation

Durch kleine Mengen Lichtenergie wird die Lederhaut schonend erwärmt, dadurch werden die Zellen angeregt neues Kollagen zu produzieren, was zur Folge hat, dass sich die Haut glättet. Als Lichtquelle nutzt man intensives Pulslicht, gepulste Farbstofflaser oder Diodenlaser. Nach ein bis zwei Wochen ist die behandelte Haut verheilt. Die Hautfarbe ist sichtbar heller, das Gesicht ist glatter und wirkt deutlich jünger.
Die Photorejuvenation ist jedoch kein Allheilmittel und bringt nicht die Ergebnisse eines operativen Eingriffs. Sie eignet sich von daher besonders im Anfangsstadium der Hautalterung, die natürlich nicht aufgehalten werden kann. Von daher wird es auch notwendig, die Behandlung von Zeit zu Zeit zu wiederholen.
Die Behandlung erfolgt unter örtlicher Betäubung, sodass behandelte Patienten im Anschluss gleich nach Hause gehen können. Die Anwendung wird in mehreren Sitzungen durchgeführt. Pro Sitzung fallen dabei Kosten zwischen 150 und 250 Euro an, die immer aus eigener Tasche bezahlt werden müssen.