Genital-Ästhetik

Po-Modelierung und Straffung

Die Genital-Ästhetik ist zurzeit der letzte Schrei, viele Frauen wollen auch im Genitalbereich makellos und jung aussehen. Große Schamlippen entsprechen dem heutigen Schönheitsideal nicht und so ist es auch kein Wunder, dass die äußeren Schamlippen verkleinert werden. Die Genital-Ästhetik kann von Männern und Frauen genutzt werden, allerdings ist sie recht teuer und sehr komplex.
Die Schamlippen können anhand einer Operation verkleinert werden, das ist nur ein geringer Eingriff und wird meist beidseitig vorgenommen. Lästige Blicke beim Saunabesuch gehören nun der Vergangenheit an und auch das Anschwellen durch längeres Gehen ist jetzt behoben. Diesen Eingriff sollten Sie von einem Arzt Ihres Vertrauens durchführen lassen, er weiß auch welche perfekte Hygiene eingehalten werden muss und wie eine einwandfreie Pflege aussieht.
Meist wird für diese OP eine örtliche Betäubung gewählt, die Vollnarkose ist noch teurer und gefährlicher. Die Schamlippen werden abgeschnitten und so auf eine Größe gebracht, die für die Patientin auch akzeptabel ist. Dann wird die Blutung gestillt und die Schleimhaut vernäht. Dies geschieht in aller Regel mit einem Faden, der sich selbst auflöst. Ein Entfernen ist nicht mehr nötig. Nach der Operation sind die Schamlippen sehr schmerzempfindlich und stark angeschwollen. Das macht auch das Sitzen beinahe unmöglich, aber nach acht bis zehn Tagen geht die Schwellung zurück.
Natürlich muss jetzt eine sorgfältige Hygiene erfolgen, Desinfektionsmittel sind unbedingt zu empfehlen. Die ersten paar Tage sind sterile Mullbinden als Einlage zu tragen, dann reicht eine Slipeinlage meistens aus. Eine Kontrolle ist nicht unbedingt erforderlich, sollte aber trotzdem nach drei Wochen erfolgen. Nach drei Monaten wird der Arzt eine Abschlussuntersuchung wünschen, das Ergebnis der OP wird nun beurteilt. Bei manchen Frauen treten Narben auf, doch auch hier kann entgegengewirkt werden. Spezielle Salben mildern die Narbenbildung und eine gute Pflege gibt dem Genitalbereich sein natürliches Aussehen zurück.
Natürlich gibt es auch noch andere Operationen, um den Genitalbereich operativ zu verschönern. So werden auch die inneren Schamlippen oder die Klitoris operiert, um wieder eine sexuelle Zufriedenheit zu erreichen. Auch bei Männern kommt die Genital-Ästhetik zum Einsatz, aber sie ist meist schwieriger als bei der Frau und mit dem Arzt vorher, bis ins kleinste Detail abzusprechen.

 

Dauer: 60-90 Minuten
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant